03

UNSERE PROJEKTE

2018 - Projekt Kriegsgebiete im Nahen Osten

Unser nächstes Projekt soll im Sommer 2018 stattfinden. Als Blue Eve e.V. polarisieren wir unsere nächste Hilfsaktion vor allem auf die Regionen der Kriegsgebiete im Nahen Osten. Die Bevölkerung ist durch die unsichere Lage besonders hart betroffen. Vorrangige Priorität ist die Umsetzung humanitärer Hilfen (Nahrung, Kleidung, Medizin) für Bedürftige, die durch die Folgen des Krieges ihre Heimat und ihre Bleibe verloren haben. Das Leben der Bevölkerung und grade auch der Kinder ist geprägt von Gewalt, Verlust, Vertreibung und Friedlosigkeit. Für Jungen und Mädchen in dieser Entwicklungsphase der Kindheit ist eine psychosoziale Unterstützung unabdingbar, um mit den Erlebnissen zurecht zu kommen und ihre Hoffnung für die Zukunft zu wahren.

Eine friedliche Zukunft des Landes wird nur möglich sein, wenn diejenigen gestärkt und geschützt werden die heute Kinder sind. Wir als Blue Eve e.V. möchten in diesen Krisengebieten eine Friedensbotschaft bringen um eine Interaktion der türkischen und kurdischen Bevölkerung zu fördern.

 

Der Blue Eve e.V. arbeitet im Krisengebieten des Nahen Osten eng mit der einheimischen Bevölkerung zusammen. Durch Kontakte und Erkundungen vor Ort kann so sicher gestellt werden welche Form der Hilfen sekundär im Vordergrund steht und das diese auch zum Zwecke verwendet werden.

2017 - Projekt Nigeria

„Blue Eve e.V.“ war im Jahr 2017 bei unserem ersten Projekt in Nigeria tätig. Die Not in diesem (eigentlich reichen) zentralafrikanischen Land ist in Anbetracht der Massenarbeitslosigkeit kaum zu beschreiben. Der Anteil der Bevölkerung, die in 2012 unter der nationalen Armutsgrenze lebten, beträgt 46%. Das bedeutet, 46% leiden an Hunger oder Unterernährung, überwiegend betroffen sind Kinder und Jugendliche.

„Blue Eve e.V.“ wurde mit Begeisterung empfangen. Ausgestattet mit Grundnahrungsmitteln, Medikamenten und Medizinischen Hilfsmitteln besuchten wir gleich vier Einrichtungen:

Zwei Waisenhäuser, eine für psychisch Kranke Einrichtung sowie ein Heim für geistig Behinderte.

Die Zustände waren desolat, wir waren über die Not und das Elend der Menschen sehr bestürzt. Sie besitzen nicht einmal das notwendigste, wie festes Schuhwerk, Artikel für die tägliche Körperhygiene oder Betten. Auch regelmäßige Mahlzeiten sind keine Selbstverständlichkeit. Alle der angeführten Häuser wurden nach der Erkundung von „Blue Eve e.V.“ mit Matratzen, Decken, medizinische Hilfsgüter sowie Nahrungsmittel ausgestattet.

Für Die Jungen Afrikaner war das neuer, bisher nicht bekannter Luxus. Ihre Dankbarkeit war unbeschreiblich, sie hat uns tief berührt.

Eigentlich sollten diese Dinge selbstverständlich sein. Jedes Kind, jeder Jugendliche hat ein Recht auf ausreichende Ernährung, auf Fürsorge und auf Bildung.

© 2017 by Blue Eve.

Blue Eve e.V. | Amtsgericht Hagen, Vereinsregister-Nr.: 3049 | Steuer-Nr.: 321/5778/5019 |

Commerzbank Hagen | BIC: COBADEFFXXX | IBAN: DE56 4504 0042 0400 7365 00 

  • icon (3)
  • icon (5)
  • icon (1)
  • icon (4)